Schwangerschaftsyoga mit Atemarbeit und Selbsthypnosetraining als Geburtsvorbereitung

Die im Yoga-Kurs erlernten Atemtechniken können gezielt unter der Geburt für die Verarbeitung der Wehen einsetzt werden. Entspannungselemente runden die Stunde ab und unterstützen das Vertrauen und die Sicherheit in die eigene Gebärfähigkeit.

 

Ihre Wirbelsäule wird stabilisiert. Sie lernen, Ihre Beckenbodenmuskulatur effizient einzusetzen und den Bauch richtig zu tragen. Der Blutkreislauf wird angeregt, die Sauerstoffaufnahme ist dadurch erhöht, Mutter und Kind optimal versorgt.

 

Ausgesuchte Yogaübungen und Selbsthypnosetechniken stimulieren das hormonelle und emotionale Gleichgewicht und stärken das vegetative Nervensystem.

 

Yogaübungen werden ausserdem bewusst eingesetzt um typischen Schwangerschaftsbeschwerden vorzubeugen und diese zu lindern: Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen, Krampfadern, Sodbrennen, Darmträgheit usw.

 

Die ruhevolle Entspannung, Besinnung und Innenschau am Ende jeder Stunde fördert Ihre innige Beziehung zu Ihrem ungeborenen Kind.

 

Momentan nur in Einzelstunden möglich